Diese Webseite verwendet Cookies, um das Surfverhalten zu verbessern und allgemeine Informationen über die Nutzung der Webseite einzuholen. Zusatzinformation
 
Vinifizierung und Ausbau

 
12345

Einmal in der Kellerei angekommen, heißt es: Kompromisslosigkeit und Achten aufs Detail

Die Masseto-Trauben werden einer doppelten Selektion unterzogen, nämlich vor und nach dem Entrappen. Während sie auf einem Sortierband langsam vor den Augen des Prüfers vorbeizieht, wird jede einzelne Beere sorgfältig kontrolliert. Jede, die nicht perfekt genug ist, um auf den Weg zu den Gärtanks geschickt zu werden, wird aussortiert. Die für gut befundenen Beeren wandern in die Cuverie, wo ultimative Stahltechnologie auf die Tradition der Holzfässer trifft. Die Vergärung erfolgt in hochmodernen Edelstahltanks, die eine perfekte Temperaturkontrolle erlauben. Während dieser Phase wird der Gärvorgang in jedem einzelnen Tank, der eine jeweilige Weinpartie repräsentiert, methodisch durch tägliche Proben verfolgt.

„Mit solchen maßgeschneiderten Vinifizierungen gelingt es uns, die Merkmale der jeweiligen Anbauzone oder Parzelle des Weinbergs perfekt zu sichern, zu kontrollieren und ihnen getreuen Ausdruck zu verleihen: die Kraft und Struktur des Masseto Centrale,   die Eleganz und Strenge des Masseto Alto und die Weichheit und Wärme des Masseto Junior.

Zu diesem Zweck können die Gärtemperatur, die Anzahl der Mostumwälzungen und sogar die Dauer der Mazeration auf den Schalen variieren, von Grundwein zu Grundwein und von Jahr zu Jahr“, erläutert der Weinmacher Axel Heinz.


Wenn Reifung viel mehr ist als bloßes Abwarten

Nach ihrer Geburt in den einzelnen Tanks starten die zahlreichen Grundweine ihre Alterung im Barrique. Hier muss wieder eine Auswahl getroffen werden, was die Länge der Reifezeit betrifft. Holz kann einen Wein dominieren, verbergen oder verwandeln oder ihm sonst irgendwie dienen, indem es dessen Persönlichkeit respektiert und steigert. Welches Holz kommt dem Charakter des Masseto entgegen und wird ihn am besten zum Ausdruck bringen? Verwendet wird Eichenholz mit feinster Körnung, im Wesentlichen aus dem französischen Zentralmassiv. Zudem bedarf es eines mittleren Röstgrades, um auf die bezaubernde Fruchtigkeit des Masseto Rücksicht zu nehmen und sowohl seine Struktur als auch seine Eleganz zu steigern.

Wann aus Masseto ein Masseto wird.
Leidenschaft, Geschmack und Poesie des Weinmachers

Danach kommt der entscheidende Zeitpunkt, an dem die verschiedenen Grundweine vereint werden und so der Masseto kreiert wird. Dies ist die vielleicht wichtigste und spannendste Entscheidung, die der Weinmacher Axel Heinz zu treffen hat. Ziel ist, sowohl die unverwechselbare Persönlichkeit des Masseto als auch die Besonderheit der vorausgegangenen Ernte zum Ausdruck zu bringen, die vielen Facetten, die von der jeweiligen Parzelle stammen, harmonisch zu kombinieren und die Essenz sowohl des Terroirs als auch die der spezifischen Lese erfahrbar zu machen. Es ist so, als würde ein Autor ein neues Kapitel desselben Buches schreiben oder ein Musiker ein neues Konzert komponieren: eine neue Schöpfung im selben Geist.Das ist keine leichte, aber  faszinierende und anspruchsvolle Aufgabe! Schön, sich vorzustellen, wie die Masseto-Liebhaber auf diese neue Interpretation warten, sie beurteilen  und hoffentlich bejubeln als einen Charakter, den sie wieder erkennen und den sie lieb gewonnen haben.
           

„Nicht jeder aus dem Weinberg hervorgegangene Grundwein ist dafür geschaffen, ein Masseto zu werden,“ erklärt Axel Heinz. „Nicht in Frage kommen solche, die bei den regelmäßigen Verkostungen eine enttäuschende Performance geliefert oder einfach nicht mit den anderen Weinen harmoniert haben.“

Jetzt braucht es wieder viel Geduld und Aufmerksamkeit

Nach der Assemblage kehrt der Masseto zurück in die Barriques, wo er zwei Jahre lang möglichst ungestört reift. Nur regelmäßige Probenentnahmen finden statt und sonst nichts. Überlasst es der Zeit, des Menschen Werk zu vollenden!

Eine Entscheidung jedoch bleibt noch zu treffen, bevor der Wein auf die Flasche gezogen wird: klären oder nicht klären. Ist es notwendig, den einen oder anderen rauen Tannin-Eindruck zu mildern? Manchmal ja, aber nicht auf Kosten der Ausgewogenheit. Worauf es ankommt, ist, die Reichhaltigkeit des Masseto voll zu bewahren.

Und auch hier wieder ist es der Wein selbst, der nach wiederholten Verkostungen die Argumente für die Entscheidung liefert.

Endlich landet er in der Abfüllanlage. Deren hohe Geschwindigkeit sichert eine einheitliche Qualität von der ersten bis zur letzten Flasche. Vom Beginn der Lese bis zur Freigabe des Masseto vergehen drei Jahre, die gekennzeichnet sind von Rücksicht auf Natur und Zeit, konstanter und höchster Wachsamkeit und sorgfältig durchdachten Entscheidungen.

Copyright 2019 - Masseto