Diese Webseite verwendet Cookies, um das Surfverhalten zu verbessern und allgemeine Informationen über die Nutzung der Webseite einzuholen. Zusatzinformation
 
Die Jahrgänge
Der erste aus dem Masseto-Weinberg hervorgegangene Wein stammt aus der Lese 1986. Er hieß damals schlicht „Merlot“. Seit dem 1987er Jahrgang trägt er den Namen „Masseto“ und ist bis heute der Inbegriff eines Weines von großer und komplexer Persönlichkeit, dessen beachtliche Struktur stets mit wunderbarer Eleganz einhergeht. Naturgemäß besitzt jeder Jahrgang seine eigene Identität und veranschaulicht, zum Vergnügen seiner Liebhaber, welch verblüffende Bandbreite an Interpretationen allein durch das veränderliche Klima möglich ist: noble Opulenz für den 2001er Jahrgang, dichte Tanninstruktur für den 1988er oder große Eleganz für den 2007er. So steht jeder Jahrgang für sich allein und ist doch zugleich Teil eines Ganzen – das Ergebnis aus der einzigartigen Allianz von Boden, Klima und menschlichem Können. Es sind diese drei Faktoren, die das Wesen des Masseto definieren und seinen zeitlosen Wert ausmachen.
Klima und Weinlese
clima_annata_de
2015 erwies sich im Gegensatz zu 2014 als ein beinahe lehrbuchhafter Jahrgang. Nach einem regnerischen und milden Winter mit nur wenigen Tagen Frost kam es in den ersten Apriltagen zu einem pünktlichen Laubaustrieb. Der Frühling zeichnete sich durch trockenes und sonniges Wetter aus. Er bot ideale Bedingungen für ein gleichmäßiges pflanzliches Wachstum, das Ende Mai in einer schnellen und vollständigen Blüte gipfelte. Ab Juni wurde der Wasserstress allmählich deutlich. Der Juli wird als besonders heißer, trockener Monat in Erinnerung bleiben, in dem an jedem Tag des Monats Höchsttemperaturen von mehr als 30 °C erreicht wurden. Die Hitze und der ausbleibende Regen ließen uns einen Stillstand der Reifung und die Notwendigkeit einer frühen Ernte befürchten. Glücklicherweise gab es um den 10. August reichlich Regen, der nicht nur die Reifung vorantrieb, sondern während der letzten Reifephase auch viel kühlere Temperaturen mit sich brachte. Dieses kühle, aber sonnige Wetter setzte sich während der gesamten Lese fort, sodass wir die Trauben ohne Hast ernten und genau den richtigen Zeitpunkt für die Lese der verschiedenen Weinbergbereiche abwarten konnten. Das führte zu einer frischen und lebendigen aromatischen Qualität mit einem perfekten Grad an phenolischer Reife, zusammen mit reichlich vorhandenen, aber seidigen und weichen Tanninen. Die Weinlese begann am 29. August mit den jüngsten Rebstöcken und endete am 16. September mit den letzten Reihen des „Masseto Centrale“.
Column1
Herkunftsbezeichnung: IGT Toscana
Column1
Rebsorte: Merlot
Copyright 2019 - Masseto